Jahreshauptversammlung im Schuljahr 2019/20

Protokoll der Ordentlichen Hauptversammlung vom 21. Oktober 2019

Die ordentliche Jahreshauptversammlung fand am 21. Oktober 2019 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Festsaal unserer Schule statt.

 

Gemäß unseren Vereinsstatuten umfasste die Tagesordnung die folgenden Punkte:

 

  • Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung
  • Bericht des Obmanns
  • Bericht des Kassiers
  • Bericht der Rechnungsprüfer
  • Entlastung des Vorstandes
  • Neuwahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer
  • Neuwahl der Elternvertreter und deren Stellvertreter für den SGA
  • Neuwahl der Ausschussmitglieder
  • Aktivitäten im Schuljahr 2019/20
  • Mitgliedsbeitrag 2020/21
  • Allfälliges
  • Gastvortrag: 

          Mag. Barbara Paulus

          Lernen kann man lernen 

          Stressfreier durch den Schulalltag

 


Bericht des Obmanns

Der Obmann berichtet über Schulaktivitäten im Lauf des Schuljahres, bei welchen der Elternverein mit finanzieller oder persönlicher Unterstützung aktiv im Schulgeschehen involviert war und erwähnt dabei die Kennenlernnachmittage für die ersten Klassen mit den Vertrauensschülern im September, den Advent am BG, den Gymnasiumball, und die diversen Wintersportveranstaltungen sowie die Erfolge der diversen Sportteams der Schule.

 

Weitere Punkte im Bericht des Obmanns sind der Beitrag der Elternvertretung zum SQA-Projekt und damit in Zusammenhang stehend das Schulbuffet:

 

Im Schulgemeinschaftsausschuss (SGA) wurde im Schuljahr 2018/19 das Projekt SQA (Schulqualität Allgemeinbildung) gestartet. Es handelt sich dabei um eine Initiative des BMBWF, unser Gymnasium fokussiert auf den Schwerpunktbereich „Lebensraum Schule“. Im Leitfaden des BMBWF sind  Qualitätskriterien für den Lebensraum Schule angeführt: Pädagogische Grundhaltung, Schul- und Klassenklima, Schulleben, und schulische Infrastruktur.

 

Die Elternvertretung hat dazu entsprechend den angeführten Qualitätskriterien für den Lebensraum Schule Ideen, Anregungen und auch konkrete Vorschläge zur Umsetzung formuliert und vorgestellt:

  1. Wertschätzung (Schul- und Klassenklima)
  2. Einführung neuer Lehrpersonen (Schulleben) 
  3. Bildungsmöglichkeiten nach der 4. Klasse (Schulleben)
  4. Weiterbildungsmöglichkeiten (Schulleben)
  5. Mittagessen (schulische Infrastruktur)
  6. Nachmittagsbetreuung (schulische Infrastruktur)

 

  • Wertschätzung

Es geht um Förderung der Wertschätzung im Allgemeinen und um gegenseitige Wertschätzung (Lehrer:Schüler; Schüler:Schüler; Schüler:Lehrer). Die Vorschläge der Elternvertretung zur Förderung der Wertschätzung sehen so aus:

 

Wertschätzung allgemein - Einführung eines Ethikunterrichts

 

Wertschätzung Lehrer:Schüler - Angebot eines Kurses "Lernen lernen" für die 1. Klassen; Angebot an Tutorien zur Festigung des Lernstoffes; "Soziales Lernen" mit dem Klassenvorstand; bessere Abstimmung von Schularbeits- und Testterminen in den Klassen

 

Wertschätzung Schüler:Schüler - Förderung eines transparenten Angebots "Schüler für Schüler"

 

Wertschätzung Schüler:Lehrer - Erzieherische Vermittlung von Respekt und Achtung durch die Eltern

 

 

  • Einführung neuer Lehrpersonen

Die Sicherung einer konsistent hohen Unterrichtsqualität und im Besonderen die Qualitätssicherung des Unterrichts der neuen, Erfahrung sammelnden Lehrer (Junglehrer) steht hier im Vordergrund.

 

 

  • Bildungsmöglichkeiten nach der 4.Klasse

Eine umfassende Beratung der Schüler in den 3. und 4.Klassen über die Möglichkeiten, die ab der 9. Schulstufe offen stehen, soll sichergestellt werden.

 

 

  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Mit Weiterentwicklungsmöglichkeiten ist das über den Fachunterricht hinausgehende kulturelle und sportliche Angebot gemeint.

 

 

  • Mittagessen

Einerseits soll es ein attraktives, ausreichendes und schnelles Mittagsangebot geben, andererseits wollen wir eine erhebliche Müllreduktion durch Minimierung der Einwegverpackungen (im Schulbuffet und von externen Lieferanten gelieferte Verpflegung) erreichen.

 

 

  • Nachmittagsbetreuung

Hier geht es um den Ausbau des Angebots.

 


Zum Themenbereich Mittagessen bzw Schulbuffet gab es in den letzten Wochen und Monaten einige Aktivitäten, und wurden sämtliche von der Elternvertretung vorgeschlagene Maßnahmen bereits erfolgreich umgesetzt:

 

Im Juni wurden Schüler und Lehrer zu einer Online-Befragung eingeladen. Es gab 345 Rückmeldungen. Die Umfrageergebnisse zeigen eine Bewertung der Ist-Situation: für 2/3 der Befragten ist das Mittagsangebot sehr gut bzw. eher gut, am zufriedensten sind die Schüler der 1. bis 3.Klassen und die Lehrer. Für Freundlichkeit und Sauberkeit gab es durchwegs sehr gute Bewertungen.

 

In der Online-Befragung wurden auch Verbesserungswünsche abgefragt, und werden auch die in den letzten Wochen erfolgten Neuerungen und Anpassungen vorgestellt:

 

  • Weniger Müll: Das Mittagessen wurde auf Mehrweg-Geschirr umgestellt.
  • Größere Auswahl: Es gibt täglich wechselnde Menüs: Suppe, Hauptspeise, vegetarische Hauptspeise.
  • Bessere Verfügbarkeit: Ein Bon-System (Vorbestellung) wurde eingeführt.
  • Bessere Qualität: Das Mittagsangebot wurde völlig überarbeitet.
  • Grössere Portionen: Es gibt nun zwei Portionsgrößen: normal und XL

Bericht des Kassiers

Kassa Elternverein

Kassa Schulgemeinschaft


Bericht der Rechnungsprüfer

Die Rechnungsprüfer berichten über die Prüfungshandlungen. Es gibt keine Feststellungen.

Der Vorstand wird entlastet, und Frau Prof. Österreicher übernimmt den Vorsitz der Hauptversammlung für den nächsten Tagesordnungspunkt.


Neuwahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer

Wahlvorschlag:

Der Wahlvorschlag wird angenommen.


Neuwahl der Elternvertreter und deren Stellvertreter für den SGA

Wahlvorschlag:

Der Wahlvorschlag wird angenommen.


Neuwahl der Ausschussmitglieder (Klassenelternvertreter)

Wahlvorschlag:

Der Wahlvorschlag wird angenommen.

 

Der Obmann bedankt sich bei allen Klassenelternvertretern, dass sie für ein Ehrenamt beim Elternverein bzw. in der Schulgemeinschaft zur Verfügung stehen.


Aktivitäten im Schuljahr 2019/20

Elternsprechtag

Freitag, 22. November 2019

 

Gymnasiumball

Samstag, 22. Februar 2020, Stadtsaal Hollabrunn

 

Schulfest

Samstag, 27. Juni 2020

 


Ad-hoc Umfrage zu den Vorschlägen, Ideen und Anregungen der Eltern zur SQA Initiative

Die anwesenden Eltern wurden eingeladen, an einer Ad-hoc Umfrage zu den SQA-Themen und möglichen Maßnahmen teilzunehmen und ihre Prioritäten und Meinungen, Ideen, Anregungen im Rahmen der Hauptversammlung kundzutun.

Gemäß der Auswertung sind die Top 3 Themenbereiche für die Eltern Wertschätzung, Bildungsmöglichkeiten nach der 4. Klasse und das Schulbuffet (Vormittagsverpflegung und Mittagessen).

 

Zur Förderung der Wertschätzung werden folgende Maßnahmen favorisiert: Angebot eines Kurses "Lernen lernen" für die 1. Klassen, monatlich 1 Schulstunde "Soziales lernen" mit dem Klassenvorstand, und auch eine bessere Abstimmung der Schularbeits- und Testtermine in den Klassen.

 

Mit der Sicherung einer konsistenten hohen Unterrichtsqualität, speziell auch mit der Qualitätssicherung des Unterrichts neuer Lehrpersonen (Junglehrer) zeigten sich 69% zufrieden.

 

76% der Umfrageteilnehmer bei der Hauptversammlung sind mit dem kulturellen und sportlichen Angebot zur über den Fachunterricht hinausgehenden persönlichen Förderung zufrieden.

 

Mit der aktuellen Situation rund um das Schulbuffet sind 84% der Anwesenden zufrieden. Vorgeschlagen wurde auch am Freitag eine Suppe und zwei Menüs anzubieten, mehr Obst wurde ebenfalls angeregt. Die Wünsche werden mit der Direktion besprochen und an den Betreiber weitergeleitet.

 

Für 32% der Umfrageteilnehmer ist die Nachmittagsbetreuung wichtig.


Die Ad-Hoc Umfrage ist bis zur nächsten SGA Sitzung (11.11.2019) für Sie offen. Bitte nehmen Sie gerne jetzt an der Umfrage zu den Vorschlägen, Ideen und Anregungen der Eltern zur SQA Initiative teil - HIER geht es zur Online-Befragung.


Mitgliedsbeitrag 2020/21

Ab dem Schuljahr 2020/21 wird der Mitgliedsbeitrag von derzeit 19,00 Euro auf 20,00 Euro erhöht.

Allfälliges

Keine Meldungen


Der Elternverein nimmt im Namen aller Eltern die gesetzlich definierten Aufgaben wahr und fungiert darüber hinaus als „Interessenvertretung der Eltern“. In diesem Sinne ist der Elternverein bestrebt das „Miteinander“ der Schulpartner zu fördern.

 

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit des Elternvereins unterstützen und vielleicht sogar aktiv mitgestalten wollen. Bitte nehmen Sie mittels Kontaktformular jederzeit Kontakt mit uns auf, und schreiben Sie uns gerne Ihre konstruktiven Wünsche, Anliegen, Beschwerden und Anregungen.

 

Die Arbeit des Elternvereins ist immer nur so gut, wie die Ideen und Hinweise, die von den Eltern kommen!


Gastvortrag

Mag. Barbara Paulus

 

Lernen kann man lernen

Stressfreier durch den Schulalltag 

Frau Mag. Paulus sprach über die Herausforderungen, die Kinder und Jugendliche beim Eintritt ins Gymnasium bzw. in die Oberstufe zu bewältigen haben, ging auf Voraussetzungen für Lernen ein und stellte konkrete Lerntechniken vor. Sie können sich den Vortrag hier gerne nochmals ansehen bzw downloaden:

Download
Mag. Barbara Paulus
Vortrag Lernen lernen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.6 MB